Kurz vorgestellt: Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hessen

Logo Schule und GesundheitWie machen wir die Mensa für mehr Kinder attraktiv? Wie sieht ein ausgewogenes Angebot am Schulkiosk aus? Und wie kennzeichnen wir Allergene richtig? Diese und ähnliche Fragen stellen sich Schulen und Schulträger häufig.

Antworten erhalten sie seit 2008 bei der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hessen. Um der Bedeutung der Schulverpflegung gerecht zu werden, wird die Arbeit der Vernetzungsstelle Schulverpflegung der Hessischen Lehrkräfteakademie durch das Land Hessen über das Hessische Kultusministerium und das Hessische Umweltministerium gefördert und unterstützt.

Immer mehr Schulen entwickeln sich in Hessen zu Ganztagsschulen und damit zum Lebensraum von Kindern. Das Essen ist ein zentraler Teil dieses Schulalltags und spielt deshalb auch im hessischen Qualitätsrahmen für ganztägig arbeitende Schulen eine wichtige Rolle. Ziel der Vernetzungsstelle Schulverpflegung ist es, Schulen in Hessen dabei zu unterstützen, ein ausgewogenes, akzeptiertes, nachhaltiges und wirtschaftlich tragfähiges Verpflegungsangebot zu ermöglichen. Damit ist sie Ansprechpartnerin für alle Akteure im Bereich der Schulverpflegung, fasst Anika Kup, Leiterin der Vernetzungsstelle, ihren Auftrag zusammen.

Die Vernetzungsstelle hilft Schulen und Schulträgern dabei, Konzepte für ihre Schulverpflegung zu entwickeln. Fragen zur Bewirtschaftungsform, zum Verpflegungssystem oder zur Art der Essensausgabe können gemeinsam geklärt werden. Die Erfahrung zeigt, dass eine Abrechnungs- und Bestellsoftware den Ablauf in der Mensa erleichtern und vor allem beschleunigen kann. Schulen, die noch ganz am Anfang stehen oder ihr Angebot optimieren wollen, können eine Startberatung an der eigenen Schule erhalten. Einzige Voraussetzung ist eine Arbeitsgemeinschaft oder (Steuer-)Gruppe, die das Thema Essen in der Schule verankert.

Beratung und Unterstützung bieten Anika Kup und ihr Team auch bei der Umsetzung des Qualitätsstandards für die Schulverpflegung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Für Lehrkräfte gibt es umfangreiche Materialien, um das Thema Ernährung im Unterricht zu integrieren. Regelmäßig führt die Vernetzungsstelle Workshops und Fortbildungen durch, z. B. den Tag der Schulverpflegung oder den Tag der Ernährungsbildung. Sie vernetzt und qualifiziert außerdem regionale Beraterinnen und Berater, die Schulen auf dem Weg zu einer ausgewogenen und akzeptierten Schulverpflegung unterstützen und auf Anfrage an Schulen vermittelt werden.

Unter vernetzungsstelle-schulverpflegung.hessen.de finden sich viele weiterführende Informationen und Materialien, Hinweise zu aktuellen Veranstaltungen sowie die Möglichkeit, den Newsletter zu abonnieren.

Kontakt:

Hessische Lehrkräfteakademie
Vernetzungsstelle Schulverpflegung
Stuttgarter Straße 18-24
60329 Frankfurt

Anika Kup
Tel.: 069 / 389 89-367
E-Mail: Anika.Kup@kultus.hessen.de

Datum: 03.07.2018
© www.hessen.ganztaegig-lernen.de