Erlebnisführungen im Lebendigen Bienenmuseum in Knüllwald

Eckdaten
SchulfächerGeschichte, Biologie, Geographie
Jahrgangalle Klassenstufen möglich
ZielVermittlung des Wissens um die Biologie der Honigbiene, die Blütenökologie, die Techniken der Bienennutzung (Imkerei) und die Geschichte der Bienenhaltung sowie Abbau der Angst vor Insekten, speziell vor Bienen und Hornissen.
InhaltFührung 1:
Einführungsvortrag über die Biologie der Honigbiene, Führung durch das Gelände und Vorstellung verschiedener Bienenbehausungen, Schaukasten zur Beobachtung des Bienenvolkes und der Bienenkönigin; Vorstellung verschiedener blütenbesuchender Insekten und Nistweise von Wildbienen.

Führung 2:
Wie Führung 1, zusätzlich gemeinsame Honigentnahme und Schleudern des Honigs, wahlweise mit anschließender Verköstigung mit dem selbst geschleuderten Honig auf Butterbrot und mit dem Bienenmuseums-Früchtetee.

Führung 3:
Wie zuvor, nach der Essenspause Spaziergang durch die Landschaft mit Feld, Wiese, Wald und Bach. Dabei Vorstellung der dort von den Kindern gefundenen Tiere und Pflanzen mit Namen, ihrer Lebensweise und Bedeutung für den Menschen.
Zeit / DauerEinfache Führung ohne Honigschleudern und Verköstigung: 1 Stunde.
Führung mit Honigschleudern und Verköstigung: 3 Stunden, mit Honigschleudern und Verköstigung 2,5 bis 3 Stunden.
Volles Programm (Führung 3): 5 bis 6 Stunden
DurchführungsortDie Führungen finden im Seminarraum des Museums und auf dessen Freigelände statt. Bei Führung 3 ist zusätzlich eine Wanderung durch die Landschaft enthalten. Hierfür sind feste Wanderschuhe notwendig.
KostenStand: 7.7.2014
Führung 1: 3,50 Euro pro Kind
Führung 2: 6,50 Euro pro Kind
Führung 3: 12 Euro pro Kind
Teilnehmerzahl10 bis 50, nach Vorabsprache auch bis 60 Teilnehmer.
InstitutionLebendiges Bienenmuseum in Knüllwald
KontaktpersonErika Geiseler, Hans-Joachim Flügel
AdresseBeiseförther Str. 12
34593 Knüllwald-Niederbeisheim
Telefon05685 / 499
E-Mailbienenmuseum-knuellwald@web.de
Internethttp://lbmk.de
http://www.lebendiges-bienenmuseum.de