Vom Samen zum Stuhl - wie kommt es dazu?

Eckdaten
SchulfächerBiologie, Werken, Physik, Chemie, Ethik
Jahrgang1. - 13.
ZielUnser Ziel ist, daß die Schüler/innen ein Gefühl für Nachhaltigkeit bzw. die nachhaltige Nutzung unserer Ressourcen, speziell bezüglich Holz, entwickeln. Sie sollen erkennen, daß die Dinge ihres täglichen Lebens, die sie so selbstverständlich nutzen, einen langen Vorlauf und eine lange Entstehungszeit haben - und daß auch anschließend eine lange Regeneration wieder vonnöten ist, damit künftige Generationen ebenfalls ihre Bedürfnisse stillen können.
InhaltOptimalerweise beginnt die Gesamtveranstaltung im Wald, um dort interaktiv das Wachstum vom Samen zum fertigen Baum zu erleben. Auch die Lebewesen und die Einflüsse auf den Baum können erkundet werden.
Daran anschließend (wahlweise auch ohne vorherigen Waldbesuch) kann im Holzerlebnishaus an vielen Mitmachstationen allein bzw. bei der (empfohlenen) Führung erfahren werden, wie aus dem Baumstamm viele Dinge des täglichen Lebens entstehen, über die man sich häufig keine Gedanken macht.
Vom Sägegatter über eine Holzwerkstatt, die genutzt werden kann, bis zu einer echten, funktionsfähigen Dampfmaschine, die eine ursprüngliche Kraft-Wärme-Kopplung darstellt, kann Holz in allen Facetten erlebt werden.
Zeit / DauerDas Angebot kann mehrmalig, aufeinander aufbauend, stattfinden. Ganztägige Angebote sind möglich.
Mindestdauer für den Wald 1,5 bis 2 Stunden, Führung im Holzerlebnishaus mind. 1,5 Sunden. Je nach Themenstellung (Waldwachstum, Nutzung, Werken mit Holz, Energie) kann eine Veranstaltung länger oder kürzer ausfallen.
DurchführungsortWettenberg - Wißmar (nahe Gießen) im Holzerlebnishaus - Hessisches Holz- und Technikmuseum.
Der Waldbesuch findet i.d.R. in Wißmar statt. Sollte in der Nähe der Schule (im Bereich des Landkreises Gießen) ein passender Wald vorhanden sein, kann die Veranstaltung auch dort stattfinden.
Am Holzerlebnishaus steht ein großes Außengelände mit Feuerstelle, Seilbahn und Klettermöglichkeit zur Verfügung.
KostenDer Waldbesuch ist kostenfrei für hessische Schulklassen, der Besuch des Holzerlebnishauses kostet 20,- € pauschal für eine Führung mit bis zu 25 Personen. Die Eintrittsgebühr beträgt für Schüler 2,- €, für Erwachsene 4,-€ (begleitende Lehrkräfte sind kostenfrei).
TeilnehmerzahlMax. 25
InstitutionHolz- und Technikmuseum, Hessen-Forst
KontaktpersonRita Kotschenreuther
Marion Rentrop
AdresseHolz- und Technikmuseum
- Das Holzerlebnishaus -
Im Schacht 6
35435 Wettenberg-Wißmar
Telefon0160 / 4707445
E-MailRita.Kotschenreuther@forst.hessen.de
Internethttp://www.holztechnikmuseum.de