Was kostet die Welt

Eckdaten
Jahrgang9. und 10. Klasse
Ziel-Vorbereiten der Jugendlichen auf die Zeit nach der Schule
-Ein Gefühl dafür bekommen, was das Leben "kostet"
-Bewusst werden der eigenen Wünsche
-Formulieren von Lebenszielen für die Zukunft
-Stärken der Persönlichkeit der einzelnen Schüler
-Umgehen mit Gruppendruck und Einüben von Belastungen
-Reflexion der eigenen Lebensgewohnheiten (im Umgang mit Geld)
-Entwickeln von Perspektiven aus (finanzillen) Notsituationen
-Informieren über Hilfsangebote für in Not geratene Jugendliche
InhaltMit dem Projekt „Was kostet die Welt“ wird der Bereich der Berufsvorbereitung an den Schulen sinnvoll ergänzt. Es werden gemeinsam mit den Jugendlichen Lebensziele entwickelt. Hinzu kommt, dass die Jugendlichen mit Hilfe des Projekttages auf ihre finanzielle Eigenständigkeit vorbereitet werden. Der Projekttag ist eine Art präventive Schuldenberatung. Themen sind unter anderem, Schuldenfallen z.B. Handyverträge, Dispokredite, Bürgschaften, Kreditaufnahme etc., Kosten, die bei einer eigenen Wohnung entstehen sowie notwendige Versicherungen. Bei bereits bestehenden finanziellen Problemen kann direkt in eine fachgerechte Beratung vermittelt werden.
Zeit / DauerProjekttag mit 2,5 Einheiten à 90 Minuten
DurchführungsortVor Ort an der Schule
KostenNach Vereinbarung
Teilnehmerzahl1 Schulklasse
InstitutionBund der deutschen Katholischen Jugend
Katholische Jugendzentrale
KontaktpersonSabine Gebhardt
AdresseDonnersbergring 38a
64295 Darmstadt
Telefon06151 / 317332
E-Mailmail@bdkj-darmstadt.de
Internethttp://www.bdkj-darmstadt.de